Printer friendly
"AcronymAttic.com

What does TIA stand for?

TIA stands for Transitorische Ischämische Attacke

Advertisement:

This definition appears frequently

See other definitions of TIA

Other Resources: Acronym Finder has 75 verified definitions for TIA

Samples in periodicals archive:

Transitorische ischämische Attacke Synonyme: Transiente ischämische Attacke, Streifung Abkürzung: TIA.
Bei Anwendung empfindlicher Untersuchungsmethoden stellt man heute fest, dass viele transitorische ischämische Attacken tatsächlich durch kleine Schlaganfälle verursacht sind, insbesondere, wenn die Symptome länger als 30 Minuten andauern. Deshalb ist auch die früher gebräuchliche Bezeichnung PRIND (Prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit) für eine „Zwischenstufe“ zwischen TIA und Schlaganfall nicht mehr üblich, da in diesen Fällen immer ein „vollendeter“ Schlaganfall vorliegt.
Menschen, die bereits einmal im Leben eine sogenannte TIA, eine transitorische ischämische Attacke bzw. einen solchen Mini-Schlaganfall hatten, müssen eine um bis zu 20 Prozent verkürzte Lebenszeit befürchten. Das schreiben Forscher im Fachjournal „Stroke: Journal of the American Heart Association”. Eine TIA ist eine Durchblutungsstörung des Gehirns. Symptome können einem Schlaganfall ähneln: Häufig tritt eine halbseitige Lähmung der Arme oder Beine auf sowie Sprachstörungen oder Sehstörungen.
Synonyme: Apoplex, Hirninfarkt, Schlaganfall, TIA, Transitorische ischämische Attacke.
Schlaganfall: Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall und transitorische ischämische Attacke Registernummer 030 - 133 Klassifikation S3.